November 26, 2014

mmm - tweedkleid Simplicity 8084

Das Leben schlägt mit einer erträglichen Leichtigkeit zu... Und nachdem ich heute einen beinah typischen Betreuertag hinter mich gebracht hatte, habe ich mich dann doch noch entschieden, mein heute getragenes und noch dazu selbstgenähtes Outfit beim Me Made Mittwoch zu präsentieren. Also Jacke aus und Kamera an...
Es handelt sich um ein 60er Jahre Schnittmuster, das für einen meiner Tweedstoffe gedacht war. Ich mag den Stil der 60er. Tolle, mich überzeugende MOD Stoffe fand ich nicht, darum Tweed in diesem Winter. Ich dachte, ich würde in diesen Schnitten so bezaubernd aussehen, dass die 60er anrufen... Nix da. Offensichtlich sind die Schnitte nicht wirklich meins. Taille zeigen ist wohl out, aber darum Sack noch nicht in ^^
Genäht habe ich Simplicity 8084. Aus einer Webware vom Stoffmarkt. Innen weich und angeraut, aussen herrlich klare Webware. Hoher Tragekomfort.
Der Schnitt liess mich anfänglich verzweifeln. Ich bezeichne mich nicht als Nähnerd, das passende Wort fehlt mir dann doch irgendwie für meinen Kopfknoten. Ich wollte nämlich die vordere Knopfleiste mit störrischer Beharrlichkeit zusammennähen. (Was in keinster Weise vorgesehen ist für diese Knopfleiste.) Was überaus dämlich ist, denn dann käme ich nicht mehr hinein ins Kleid... Gut - Fehler erkannt - Fehler gebannt.
Im Nachhinein würde ich auch die inneren Belege wie aus dem Kragenunterstoff zuschneiden. Ich mag den Retrokragenunterstoff. Ich fände es schicker, wenn er auch an anderer Stelle hervorblitzen würde ;-)
Leider ist der Schnitt zu gross. Beim Kauf ging ich von Grösse 10 aus, tatsächlich ist es 14! Ich habe also viel Weite rausgenommen, und gekürzt.
Eigentlich gibt es dazu einen Gürtel, der mit Gürtelschlaufen an den Seiten gehalten wird. Den Gürtel habe ich genäht, die Schlaufen wieder abgetrennt. Irgendwie sitzt das nicht bei mir. "Sack" ist ja noch nicht in...  Darum zunächst dieser Gürtel. Ein Mitbringsel aus Rom. Ich habe auch noch nicht die passende knallige Gürtelschnalle für meinen Gürtel ;-)

So, und jetzt Traumbilder meines heutigen Outfits:








Ich habe wieder Jeansknöpfe gewählt.

Und damit reihe ich mich auf dem me made Mittwoch Laufsteg ein, und werde dabei gleich schauen, was die anderen Damen zauberhaftes genäht haben. 


Kommentare:

  1. Oh ein feines Kleid!Der Stil gefällt mir.
    LG Annette
    Bin immer mal bei Dir auf dem Blog.
    Frage ?Wir aus Sachsen wollen ein Deutschland Bloggertreffen organisieren z.B. mitorganisiert von Frauenoberbekleidung,Wolleliesel ,Vera von Leipzig näht .
    Hast Du Lust?

    AntwortenLöschen
  2. Echt klasse! Dein Outfit gefällt mir sehr gut und ich finde der 60er Touch kommt auch gut zur Geltung. Den Stoff hätte ich auch gern, ein richtiger Traum! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön, dass du es doch noch geschafft hast, mit der Knopfleiste! Das Kleid sieht klasse aus!

    Schöne Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schickes Kleid, bin ich total begeistert von! Die roten Knopflöcher, der Retrostoff....tolle Details!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  5. toll siehst du aus in deinem kleid! und wie es aussieht, hat es mit der knopfleiste auch noch geklappt....:-))))) schnieke....sagt man doch bei euch, oder?
    lg mickey

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für das Lesen, auch für einen Kommentar.