September 19, 2014

Nähecke - Stoffkaufverbot - Stoffmarkt

Ich hatte ja bereits von meiner Nähecke berichtet. Vor einiger Zeit schon, sind auch die Oberschränke dazu gekommen. Insgesamt fehlen noch die Schranktüren, bis dahin handelt es ich wohl um Regale, und die Blenden vor den Schubladen.
Ich habe damals dann meine Stoffkisten ausgeräumt und die Stoffe in die Oberregale - nenne ich sie noch so -  geräumt. Dabei habe ich feststellt, dass ich, natürlich, viel zu viele Stoffe habe. Darum entschloss ich mich, mir ein Stoffkaufverbot aufzuerlegen und meinen Vorrat zu reduzieren. Das ist mir nicht wirklich geglückt. Meine Mama möchte zwar ständig irgendwelche Beutel von mir. Allerdings passend zu den Farben ihrer Outfits. Diese Farben habe ich allerdings nicht. Zum Beispiel grün. Ich hab nix in grün.


Ich habe ein paar Sachen im Kopf, ein paar Ideen, die ich in den nächsten Monaten umsetzen möchte.  Das ist mit den bereits vorhandenen Stoffen nicht möglich. Aber ich brauche doch Platz. So habe ich versucht, das Beste daraus zu machen. Im Ernst: Ich war mir nicht bewusst, dass ich soviele besitze...
Nun denn. Heute nun sollte meine Stunde gekommen sein. In der Hauptstadt des schönen Landes Brandenburg war heute für ein paar Stunden der Stoffmarkt zu Besuch. Und dann hatte meine Freundin Müh auch noch Zeit und so machten wir uns gemeinsam auf den Weg. 

Heute nun war die Zeit gekommen, mein Stoffkaufverbot ad acta zu legen und Material für die neuen Ideen einzukaufen. Und bitte sehr: 



8m wunderbarer Tweedstoff und verschiedene Jerseystoffe, ein bisschen beschichtete Baumwolle und einfacher Baumwollstoff für ein Taschenprojekt sowie Kleinkram. Davon habe ich nie genug. Irgendetwas fehlt immer!

Alles in allem haben wir wieder festgestellt: Schnäppchen macht man kaum. Das Nähzubehör war wirklich günstig im Vergleich zu den Ladenpreisen. In einigen onlineshops gibt ebenso günstige Preise, aber da kommen immer noch Versandkosten hinzu. 
Viele viele Stoffe sind im Preis nicht günstiger als im Internet oder im Laden. Wenn dann ein halber Meter Bündchenstoff 7,50 € kosten soll, wo ich doch einen ganzen Meter für 10 oder 11 bekomme, bin ich enttäuscht. Auffallend oft lagen zu Rollen bereits vorgeschnittene Jerseystoffe für 5 €, 6 € oder 8 €. Bei den Basics habe ich dann auch zugeschlagen. Auch hier nur ein geringer Preisvorteil, aber die Qualität ist in Ordnung. 
Unschlagbar ist natürlich die Auswaaaaaaahhhl. Die Qual der Wahl. Wir haben die großen Stände mit den bunten Jerseys aller Art gleich links liegen gelassen. Tolle Stoffe, tolle Quali, bekannte Designs, nicht wirklich neues. Das war nicht, was wir, oder ich, brauchten. 
Ich wollte Tweed. Letztlich wurde ich an einem einzigen Stand wirklich fündig, wo ich dann auch erbarmungslos zuschlug. Und ich habe nur die eine Seite des Standen besucht! Bei Tweed und Wollstoffen halte ich es für mich sehr wichtig, die Stoffe anfassen zu können. Es gibt doch riesengrosse Unterschiede im Griff und der Qualität, die auf Fotos natürlich nicht zu sehen ist. Und heute stand ich nun vor einem 10 oder 15 Meter langen Stand mit Winter-, Woll- und Tweedstoffen... Ein Traum! 

Jetzt warte ich noch auf meine Schnittmuster, die bereits seit 10 Tagen auf dem Weg sind zu mir, über den großen Teich... Schade. Möchte ich doch langsam mit der Umsetzung meiner Ideen beginnen... 
Ich bin in Tweed - MOD - british - Laune!!! 

Kommentare:

  1. Sehr sehr schön! Ich habs heute mal tatsächlich nicht geschafft nach P zu fahren, der Tag war einfach zu voll.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Haha, da hat ja deine selbstauferlegtes Stoffkaufverbot genau solange gehalten wie meins. Aberich veruch es auch immer wieder ;-)

    Viele Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber immerhin!!! Wie oft fuhr ich am Stoffladen vorbei - ohne anzuhalten. Und auch heute habe ich nuuuuur das Wichtigste ^^ mitgenommen... Und diese Versuche müssen doch belohnt werden ;-)

      Löschen
  3. Das ist ja doch noch übersichtlich bei dir ;) Ich hab letzte Woche mal aufgeräumt und war ein wenig entsetzt wieviel ich doch habe^^ Na ja, morgen ist Stoffmarkt in Hannover, da wird es dann wohl noch ein wenig mehr. Ich bin ja so gespannt auf deine Tweed-Pläne ;)

    Ich wünsch dir ein schönes, ruhiges Wochenende, liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann wünsche ich viel Spass nächste Woche! Ich hatte heute übrigens meinen Handgepäckkoffer dabei. Meinen "Hackenporsche". Sehr nützlich. Und ich hatte noch einen kleinen, im Gegensatz zu manch anderen Marktbesuchern!!
      Na ich hoffe, meine Schnittmuster kommen bald - ohne die kann ich nicht anfangen :-(

      Löschen
    2. Ich bleibe besser bei einer Tasche, je mehr Platz ich habe, desto mehr würde ich wohl kaufen ;) Ich drück die Daumen dass die Schnittmuster schnell den Weg zu dir finden! Kann ja nicht sein, dass der Stoff da liegt und der Schnitt fehlt ;)

      Löschen
  4. hach, ich würde auch so gern mal auf einem stoffmarkt so richtig zuschlagen....aber irgendwie klappt es zeitlich nie...schöne stöffchen hast du eingekauft. bin sehr gespannt, was du daraus zauberst....lg mickey

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für das Lesen, auch für einen Kommentar.