Juni 16, 2014

my monday mhhhhh... - Quinoasalat

Ich gebe zu, nachdem ich das erste Mal Quinoa zubereitet hatte - genau nach Rezept - waren wir keine Freunde. Komisches Zeugs, dieses Indianergetreide, wie ich es nenne. Neulich nun startete ich einen zweiten Versuch, mit mehr Salz und Pfeffer und Cumin und Koriander... das ging. Es blieb aber etwas übrig, und daraus wurde dann dieser überaus leckere Salat aus "Resten".


Mit: 
gekochtem Quinoa, 
klein geschnippelter und angebratener Paprika, Möhre und Zwiebeln
halbe Dose abgetropfte Kidneybohnen 
halbe Dose abgetropfte Kichererbsen
halbe gewürfelte Gurke
Rucola (in meinem Fall vom Balkon, worüber ich mich jedesmal freue)

Für das Dressing verwende ich meist eine schmackhafte Mischung aus: 
Rapsöl, Himbeeressig (3/1), 1 TL Senf, ½ TL Tomatenmark, Salz, Pfeffer, Saft einer Orange, 1 TL Zucker

gut durchziehen lassen! Dieses Quinoa ist schlimmer als Kartoffeln und braucht ordentlich Würze, ist meine Meinung ;-)

Mahlzeit und viel Spass beim Fussball!

:)

1 Kommentar:

  1. danke! fußball war spaßig...sehr sogar :-) unsere jungs haben gewonnen und unserer frau bundeskanzlerin hat's etwas an contenance gefehlt...hast du gesehen wie sie gesessen hat?
    mit der würze geb ich dir recht.... die braucht das komische indianergetreide. aber lecker ist es! und soooooo super gesund.
    lg mickey
    p.s. was macht die mamina? fertig?

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für das Lesen, auch für einen Kommentar.