Mai 20, 2014

Shirts

Sommer steht vor der Tür, und der Stoffberg türmt sich...und türmt sich. Die Lust auf das Nähen verschwand in dem Zeitpunkt, in dem der Koffer für die Reise gepackt war. 
Tatsächlich gestaltete sich die Reise im Nachhinein doch nicht so entspannt, wie ich mir das vorstellte, oder von anderen Reisen mit den Kindern her kannte. Meine Oma hat im Alter auch ein bisschen das Lachen verloren, und da sie dem Alkohol schon vor Jahren den Rücken gekehrt hatte, brachte auch ein Glas Sekt oder Wein kaum gute Laune zum Vorschein... Aber sie hat ihren Ausflug zum Schiffsarzt gut überstanden, und ist wieder wohlauf. Danke für eure lieben Kommentare!!!
Und weiter gehts im Leben, denn: 

Nach der Reise ist vor der Reise!

Was sich jedoch in nur einem Shirt wiederfindet. Im August geht es noch einmal in den Norden, wohin, ist ja nicht schwer zu erraten ;-) Davon abgesehen steht der Sommer an der Tür und klopft ans Fenster. Neue Shirts müssen her. Ich weiss garnicht, wo Kind A die vielen Shirts gelassen hat, oder was damit passiert ist. Anfang des Jahres in Thailand wusste ich nicht mehr wohin mit den vielen Shirts... jetzt ist Leere im Schrank. Hmmm... Also ein Kurzärmeliges, und eines mit langen Ärmel für drüber, oder später, oder... die anderen Ankershirts habe ich hier auch noch nicht vorgestellt. 


Und diesmal hat mich der Jersey wiiiiirklich geärgert. So richtig. Aber nur der flutschige jeansblaue. Ursprünglich wollte ich am Halsausschnitt noch ein Band drüber nähen, um die Naht dahinter zu verstecken. Aber meine Maschine, oder der Jersey, haben sich schlichtweg geweigert. Die Maschine hat den Unterfaden nicht hoch geholt, und so gab es Aussetzer bis gar keine Naht. Ich weiss auch nicht woran es lag. Ich habe beide Fäden mehrmals neu eingefädelt, die Maschine gesäubert (mal gepustet), und trotzdem kam keine Naht zustande! Waruuuuuuum?

Ich habe etwas neues probiert: Bedruckbares Aufbügelpapiert. Und so kam endlich das langersehnte Wunschbild von Kind A aufs Shirt. Ich bin sehr erstaunt, wie leuchtend und kontrastreich die Farben nach dem Aufbügeln noch wurden. Sehr zufrieden ich bin!


Ansonsten einfach eben. Weicher feiner Ringeljersey mit Tasche. Leider auch ohne Hübschband am Halsausschnitt. *schluchz*


Damit gehts dann ab zum Creadienstag, made4boys, 
und euch noch eine schöne Sommerwoche!

:)

1 Kommentar:

  1. ach ja, an solche Zeiten, wo bei meinen jungs nichts passendes mehr im schrank war, erinnere ich mich auch noch...Gott sei dank muß ich die beiden heute nicht mehr benähen :-)
    ich mag die beiden shirts und auch wenn die nähma nicht so mitgespielt hat und sie nicht 100% perfekt sind. passen doch sowieso nur kurze zeit....
    lg mickey

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für das Lesen, auch für einen Kommentar.