März 27, 2014

Ein Jahr in der Erinnerung

Heute vor einem Jahr starb mein Papa. Im Alter von nur 57 Jahren.
Es verging kein Tag an dem ich nicht an ihn dachte, oder dachte, ihn an der Strassenecke gesehen zu haben, das Gefühl zu haben, er stünde neben mir, an dem ich ihn "reden" hörte...
Es tut kaum merklich weniger weh...
Es ist schrecklich.
Aus diesem Grund habe ich mir für heute Abend meine Freunde Cola und Havanna aus Kuba eingeladen. Sie trösten mich, bis ich eingeschlafen bin.

:(

Kommentare:

  1. Ach man, ich hab noch an dich gedacht die Tage deswegen.
    Lass dich drücken!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. oh je, von mir auch einen dicken drücker ! ich kann dir so nachfühlen...mein papa ist schon 1977 , nach einem verkehrsunfall in der nähe von pritzwalk, gestorben und er fehlt. immer. das vergeht nie. lg mickey

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für das Lesen, auch für einen Kommentar.