November 04, 2013

My Monday Mhhhhhh - Kürbis - Töften - Puffer

Nachdem mein Ofen letzte Woche in den Streik getreten ist, musste der Kürbis, der eigentlich für Mickeys Kürbisbrot gedacht war, anderweitig verarbeitet werden. Zum Einen landete er in meiner Kürbis - Paprika - Pfanne mit garam masala und zum Anderen in diesen leckeren Bratlingen. Das Rezept ist ein alter Hut, aber wenn ein damit voll gestapelter Teller in der Küche steht, werden es wie von Zauberhand immer weniger. Denn sie sind auch kalt lecker.
Ich habe genommen: 
1/2 Hokkaidokürbis, zwei Hände voll Kartoffeln, eine kleine rote Zwiebel, eine handvoll gehackte Walnüsse und eine handvoll Sonnenblumenkerne, eine Prise Salz
2 EL Mehl, 3 EL Wasser (oder statt Wasser ein Ei)
Kürbis und Kartoffeln reiben, Zwiebel klein schneiden, alles andere dazu, und mit heissem Öl in einer Pfanne ausbacken. 
Ich habe dazu eine Joghurtsauce gemacht.

Ich machte dazu einen Joghurtdip aus Sojajoghurt,
gehackter Petersilie, Salz, Pfeffer, Paprikapulver
Und gleich gehe ich schauen, was andere so aufgetischt haben. Katja sammelt wie jeden Montag wieder hier.

Kommentare:

  1. Das klingt ja superlecker. Habe ich noch nie ausprobiert. Ich kenne ein ähnliches Rezept für Zucchini.
    Herzliche Grüße,
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Super,- ich liebe Gemüseröstis,- aber mit Kürbis habe ich es noch nicht ausprobiert. tolles Rezept.
    Es grüßt die Billa

    AntwortenLöschen
  3. Auja, lecker, die sind genau meins! Wie gut, dass ich noch zwei Hokkaidos hier habe :-)

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  4. röstis mag ich auch sehr, hab's aber noch nie mit Kürbis probiert...das passiert jetzt aber bald:)
    ich wünsch dir, das dein ofen schnell einen guten ofendoktor findet .
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  5. mmmh, hört sich megalecker an, muss unbedingt ausprobiert werden in den nä. Tagen!
    Danke für das Rezept!

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen
  6. Mit Zucchini habe ich das schon probiert.
    Jetzt also auch mit Kürbis. Werde ich auf jeden Fall auch probieren.
    Sieht echt lecker aus.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für das Lesen, auch für einen Kommentar.