Juni 10, 2013

Blümchen Monat Mai bei Meike

Ich habs ja nicht so mit Blumen oder Blümchen. Eher Obst. Ich habe eine Kirschhose und einen Erdbeerrock.
Einen Blümchenrock habe ich zwar, auch der ist eher gedeckt. Sie wirken auch mehr wie Kreise denn Blümchen.
Nach all der Inspiration auf Meikes Blümchen Monat Mai dann, gab ich der Versuchung nach. Die Hoffnung auf richtig Sommer war noch nicht aufgegeben und Anfang des Jahres war es Ziel, für diesen Sommer ein paar Sommerkleider zu nähen.
Um nicht meterweise Stoff zu vernähen der nicht getragen wird habe ich mich für die klassische Verkleidung entschieden: Rosali vom Schweden.
Das Oberteil ist wieder von meinem Burda 7404, an das ein halber Tellerrock genäht ist. Versäumt mit weißem Satinschrägband.
Das Oberteil hat immer noch ein paar Tücken in der Passform. Mal ist's zu weit, mal zu eng. Zum Glück lenkt das unauffällige Muster ;-) davon ab.
Ansonsten ein Sommerkleid, das sicher oft getragen wird, solange die Qualität mitmacht.
Und dann schau ich wieder bei Meike und den anderen Hübschen, nach neuer Inspiration.
LG

Kommentare:

  1. auch sehr schön ;-)
    da kann man mal wieder sehen, wie vielseitig rosali doch ist - und über die qualität kann ich nicht murren, schöne feste baumwolle

    AntwortenLöschen
  2. Der Schnitt ist ja genial und die Blümchen... topp! Beides zusammen - Oberklasse. Na hoffentlich wird es bald warm genug, die Kombination Du in dem Kleid ist nämlich richtig toll.

    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
  3. Ein sehr schönes Rosali-Kleid, hast du dir da gezaubert. :) Ich glaube, ein Rosali-Monat wäre doch auch einmal eine lustige Aktion? :D

    LG Ernchen

    AntwortenLöschen
  4. Der Schnitt passt super zu dem schönen Stoff, das ist ein sehr schönes Kleid geworden. Neulich stand ich auch im Netto vor der Angebotsbettwäsche und habe über ein Kleid daraus nachgedacht :). Du bist nicht allein!
    LG,Mirabell

    AntwortenLöschen
  5. Ein wunderbares sommerfrisches Rosenkleid und die weiße Einfassung wirkt sehr adrett!
    LG Katharina

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für das Lesen, auch für einen Kommentar.