Februar 15, 2013

Freitag = Backtag

Nachdem meine Mama am Sonntag zu ihrem Geburtstag einen leckeren PannaCotta Kuchen gebacken hatte, dachte ich mir, dass müsste ja auch kleiner gehen. Also wollte ich kleine PannaCottaCupCakes backen. 
Ein Schokoladengrundteig, PannaCotta oben druff und mit lecker Sauerkirschsaft verleckert.

Grundsätzlich sehr lecker, aber mit der Panna Cotta habe ich mir das einfacher vorgestellt. Für den Schokoladenteig habe ich einfach ein wenig Mehl weggelassen und Kakao zugegeben. Dafür auch ein bisschen mehr Milch. Denn durch den Kakao wird der Kuchen sonst fest. Darum ist es unbedingt notwendig Milch oder Wasser zuzugeben. Die Panna Cotta... ja... nicht so einfach, wie gesagt. Ist die Masse zu fest, sieht es mit der Spritztülle komisch aus, ist sie zu weich, zerläuft die Masse wieder. Mir ist es leider nicht so gut geglückt. Geschmacklich schon, aber optisch stellte ich mir das anders vor. Na nächstes Mal!


Am Wochenende ist wieder Seminar angesagt.  Darum gibt es zusätzlich ein paar kleine MiniSchokis ;-)  



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für das Lesen, auch für einen Kommentar.