August 10, 2012

Kinderfieber

Normalerweise habe ich mich ja nicht so, wenn die Kinder Fieber haben. Bis 39 Grad sehe ich das relativ entspannt, ist bei Kindern ja noch fast normal. Insbesondere wegen Zähnchen bei Kind B. Aber heute zeigte das Fieberthermometer dann über 40 an. Das war dann doch beunruhigend. Da der Kinderarzt nicht ans Telefon ging, fand ich mich dann im Krankenhaus wieder.
Das Schöne vorweg: Ich wusste ja gar nicht, wie hinreissend Kinderärzte sein können...
Nochmal Fieber messen, höher dosiertes Ibuprofen, Pinkelbeutel, Fragen beantworten,Testchen hier, Testchen da.
Ja, da war diese Zecke hinter dem Ohr am Sonntag. Ja, haben wir entfernt, ja mit Kopf. Hmm, Montagvormittag ist er krabbelnder Weise aus dem Bett gepurzelt. Nein, er war nicht bewusstlos oder benommen. War kurz darauf wieder gut drauf. - Was einem kleinem Wurm in nur 6 Tagen so alles passieren kann. - usw. usf.

Zwei Stunden später, und...gut, lassen wir den Assistenzarzt mal beiseite, gingen wir mit einem Rezept für Antibiotika für den eitrigen Hals nach Hause.
Es war wohl die Klimaanlage des Autos. Vermute ich. Im Urlaub war es halt heiss. Nicht so wie hier...

Alles wird gut.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für das Lesen, auch für einen Kommentar.