November 13, 2011

Notruf oder Bestattungsunternehmen?

Diese Frage ging mir heute wieder des Öfteren durch den Kopf. Denn hier zu Hause liegt er herum und quält sich gar sehr. Mit immerhin, oje, 37 Grad Fieber und den dazu gehörigen Wehwehchen wie Kopf- und Gliederschmerzen.
Ich bin einfach nicht die richtige Frau um Tee zu machen und das Pflegevollprogramm ablaufen zu lassen. Frau F., Reisebegleitung durch Vietnam, kann ein Lied davon singen. Und sie hatte immerhin Malaria, Hepatitis und einen Herzinfarkt. Innerhalb weniger Stunden. Heute würde ich mich besser verhalten, und ihr einen Tee machen.
Aber hier zu Hause werde ich manchmal das Gefühl nicht los, dass diese schlimme teuflische Grippe nur ein Vorwand ist, um seinen etwas schweren Kopf nicht vom Sofa bewegen zu müssen ;-)
Mit viel Humor und immer einem Augenzwinkern bei uns, wird aus dem scheinbar schlechten Tag ein herrlich guter!
Hach...
Verliebt...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für das Lesen, auch für einen Kommentar.